weakness by erdbeere... Sparkling Gossip

vllt trägt das alles zum verständnis bei, vllt verwirrt es nur noch mehr...

ich bin erst 17 1/2 jahre alt und fühle mich manchmal, als ob mein leben schon vorbei wäre...als ich auf die welt kam, war meine schwester anna 3 1/2 jahre alt und eifersüchtig wie nichts sonst...sie ist nie damit klar gekommen, dass es plötzlich noch jemanden gab! das hat sich bis heute nicht geändert. während unserer kindheit haben wir uns manchmal so schlimm geprügelt, dass ich für mehrere tage ins krankenhaus musste...meine eltern haben das für normal gehalten, so sind kinder nun mal in dem alter...                    meine schwester kommt sehr nach meinem vater, ich eher nach meiner mutter...daran lag es auch, dass mein vater und anna sich immer wieder in den haaren lagen und sich teilweise tagelang angeschwiegen haben...mit 13 hat meine schwester angefangen, zu kiffen, dann zu rauchen und zu trinken. mit 15 ist sie ausgezogen. ich war grade 12, doch ich kann mich noch ganz genau an den tag erinnern, als sie vor meinen eltern und mir stand und sagte:  "mama, papa, ich zieh aus!" meine eltern waren geschockt, ich fands einfach nur geil! mein erster gedanke war, dass ich ab dem heutigen tag ein bad für mich alleine haben würde und mich nie wieder mit meiner bescheuerten schwester streiten müsste! was kann man denn auch schon groß erwarten, wenn jemand, den man sein ganzes leben schon hasst, endlich freiwillig verschwindet??? aber dann fing die kacke erst richtig zu dampfen an...meine schwester legte eine steile karriere von diversen rausschmissen hin, was von einem internat über betreute wohngemeinschaften bis zur eigenen wohnung ging! mittlerweile lebt sie in köln und hängt als arbeitslose mit ihrem rassistisch veranlagten freund, der auch keine arbeit hat, irgendwo in der gegend rum...durch das kiffen, dass irgendwann zu einer regelmäßigen tätigkeit meiner schwester wurde (2-3 mal pro tag), bekam sie irgendwann wahnvorstellungen. sie hat sich pfingsten '05 selbst in die rheinhöhe einweisen lassen! als man sie fragte, warum sie das gemacht hat, war ihre antwort: "da bin ich sicher!" "wovor?" "vor dem mann, der mich ermorden will!" die krankheit, die meine schwester hat, nennt man auch psychose. im gehirn setzt eine funktion aus, die traum von realität unterscheidet. meine schwester hat seit sie 14 war stimmen in ihrem kopf gehört, die mit ihr durchs leben gegangen sind und ihr täglich anweisungen gegeben haben!  die anweisungen gingen von den klamottem übers essen über dinge, die sie sagen sollte bis dahin, dass in ihrem kopf jemand zu ihr sagte, sie solle selbstmord machen...wäre ich traurig, wenn meine schwester jetzt tot wäre? um ganz ehrlich zu sein, ich weiß es nicht! ist das gefühlskalt?? auf jeden fall muss sie jetzt ihr leben lang medikamente einnehmen, an die sie sich jetzt schon nicht hält, und dass grade ma nach einem jahr...

durch den auszug meiner schwester und alles, was danach passiert ist, ging die ehe meiner eltern in die brüche, wobei das noch milde ausgedrückt ist...mein vater arbeitet in rheinland-pfalz, kommt samstag nachmittag nach hause und fährt sonntag nach dem essen also so gegen sieben, wieder "nach hause" in seine eigene wohnung! seit 6 jahren schlafen meine eltern, wenn mein vater zu hause ist, in getrennten schlafzimmern! er weigert sich, eine eheberatung oder paartherapie zu machen, also darf ich mir von meinem vater anhören, wie bescheuert und saublöd doch meine mutter ist und meine mutter heult mir vor, dass mein vater kein verständnis hat und ein sturkopf ist! sieht so eine heile familie aus?? möge sich jeder sein eigenes urteil bilden...

doch in der ganzen geschichte ist mein kleines geheimnis total untergegangen...ich habe seit ca. 5 jahren kontakt zu personen, die SVV (selbst-verletzendes-verhalten) betreiben, kenne also viele möglichkeiten, dies auszuleben...im märz '06 lag ich neben meinem damaligen freund im bett und wir haben beide ne kippe geraucht..als er sich aufsetzte, hat seine zigarette aus versehen meine hand berührt, aber ich hab keine schmerzen empfunden! ich glaube, er hat es gar nicht bemerkt, aber ab da war ich neugierig...noch am selben tag hab ich mir ein ruhiges plätzchen gesucht und an meiner hand ausprobiert, wie weit mein schmerzempfinden geht bzw. besser gesagt NICHT geht! als ich das nächste mal mal wieder mächtig stress mit meinen eltern hatte, bin ich raus, hab eine geraucht und gemerkt, dass es mir besser geht, wenn ich mich für dinge, die in meinem leben schief laufen, "bestrafe"! meinen eltern ist es erst nach der dritten brandblase aufgefallen, als die blasen sich entzündet haben, doch ich konnte mich immer wieder rausreden (von wegen, es hat jemand auf mich geascht usw.). irgendwann wurde es zu auffällig und ich hab am bein weitergemacht! da is es dann endgültig rausgekommen, weil sich die blasen so schlimm entzündet haben, dass ich antibiotika und penicillin nehmen musste und mehrere tage krank geschrieben war...als ich meine mutter aus der schule heulend angerufen habe und sie gebeten habe, mich abzuholen, meinte sie, dass sie nie gedacht hätte, dass ich sowas machen würde, weil ich doch immer so stark wär...bin ich das?? bin ich der fels in der brandung, die starke schulter zum anlehnen?? wo kann ich mich anlehnen, wenn es mir schlecht geht oder mich das verlangen, mir wehzutun, überkommt?? IS THERE ANYBODY OUT THERE???

das ist meine eigene kleine geschichte, die mich zu dem menschen geformt hat, der ich heute bin...und wie geht diese geschichte weiter??

Gratis bloggen bei
myblog.de

Main

Startseite
Gästebuch
Archiv

Girl

life
schutzengel
special schatzüs

Links

mugge
I can't live withoutbr> zusatz

Designer

Sparkeling-
Gossip
Designerin
Credits